Logo WTI e.V. Logo WTI e.V.
Home Sitemap Suche Impressum Kontakt english

Sauerstoff-Wasserstoff-Projekt Barth

Im kommunalen Klärwerk der vorpommerschen Stadt Barth (11.000 Einwohner) wurde 2003 mit der elektrolytischen Herstellung von Sauerstoff und Wasserstoff auf der Basis regenerativ erzeugten Stroms begonnen. Der Einsatz des Sauerstoffs im Belebungsbecken der Kläranlage bewirkt eine Kapazitätserhöhung von ca. 30 % gegenüber der ausschließlich konventionellen Belüftung und machte eine anstehende bauliche Erweiterung der Anlage überflüssig. Der als Beiprodukt entstehende Wasserstoff wird bei mehr als 210 bar gespeichert und zum Betrieb eines 24-sitzigen Brennstoffzellen-Batterie-Hybridbuses eingesetzt. Der Bus befindet sich in der Betriebserprobungsphase.

Aus Mecklenburg-Vorpommern sind beteiligt: Wasser und Abwasser GmbH "Boddenland", Ribnitz-Damgarten; Fahrzeugbau Strela GmbH, Stralsund; Ostseebus GmbH, Barth; Herbert Seus GmbH & Co. Kältetechnik KG; Fachhochschule Stralsund; Stadt Barth