Logo WTI e.V. Logo WTI e.V.
Home Sitemap Suche Impressum Kontakt english

Wasserstoff - Erzeugung und Speicherung

Es werden auf der Erde jährlich etwa fünfhundert Milliarden Kubikmeter Wasserstoff erzeugt, gespeichert, verteilt und verbraucht, zur Zeit ca. zu 1 % auf dem Energiesektor, alles andere in der chemischen Industrie. Der größte Teil dieses Wasserstoffs wird aus Erdgas unter Freisetzung von Kohlendioxid hergestellt.

Regenerative Energiequellen werden aus Umweltgründen mehr und mehr genutzt, zunehmend auch in der Absicht, auf nationale Unabhängigkeiten bezüglich monopolistisch verwalteter fossiler Energieträger hinzuarbeiten. Allerdings steht regenerative Energie im allgemeinen nicht kontinuierlich zur Verfügung und die bei den Umwandlungsprozessen erreichbaren Leistungsdichten sind um Größenordnungen geringer als in konventionellen Kraftwerken. Deshalb muß regenerativ erzeugte Energie speicherbar sein, was für Wärme ohne weiteres gegeben ist, für elektrischen Strom aber nur bedingt.

Da Wasserstoff unter Einsatz von Elektroenergie produziert werden kann und mittels Brennstoffzellen bei günstigem Wirkungsgrad wieder direkt verstrombar ist, bietet sich dieser emissionsarm rückverwandelbare Energieträger als Speichermedium an, denn meistens wird Elektrizität bei regenerativer Energieerzeugung gewonnen.

Wasserstoff ist auf vielfältige Weise speicherbar. Deshalb kann er auch bei portablen Energieverbrauchern und im Verkehrsbereich als Energieträger fossile Kraftstoffe ersetzen.

Die Fachschule Stralsund betreibt Forschungen auf dem Gebiet der Wasserstofferzeugung und -Speicherung im Zusammenhang mit der Nutzung von regenerativen Energie. In einem Komplexlabor "Alternative Energien" finden auch Lehrveranstaltungen zur dieser Thematik statt.

Die Firma BaltiCo GmbH, Hohen Luckow bei Rostock entwickelt auf Basis von CFK-Strukturen Druckbehälter für Wasserstoff.

 Kompetenzen in Mecklenburg-Vorpommern: