Logo WTI e.V. Logo WTI e.V.
Home Sitemap Suche Impressum Kontakt english

Bordenergieversorgung der Kap-Arkona-Bahn

Brennstoffzelle der Bahn

Die Kap-Arkona-Bahnen sind schienenunabhängig Fahrzeugkombinationen vorrangig für den Personentransport im Tourismusgebiet Kap Arkona. Sie bestehen aus einer Lok und bis zu vier Wagen. Das standardmäßige Batteriesystem war nicht in der Lage alle elektrischen Verbraucher der Lok sowie der Wagen ausreichend zu versorgen.
 
Um eine ausreichende elektrische Energieversorgung der Kap-Arkona-Bahn zu gewährleisten, wurde ein Brennstoffzellensystem mit einer Leistung von 1 kW installiert.
Die Brennstoffzelle versorgt alle Elektroaggregate (Beleuchtung, Akustik, Kompressor und Steuerungen) und hält die Batterie im geladenen Zustand. Das Brennstoffzellensystem wird mit Wasserstoff aus zwei Druckbehältern von 10 l, 200 bar versorgt.

An dem Projekt waren die Unternehmen argus electronic gmbh, Fahrzeugbau Strela GmbH, Heliocentris Energiesysteme GmbH und Kap-Arkona-Bahn GmbH & Co. KG beteiligt.