Logo WTI e.V. Logo WTI e.V.
Home Sitemap Suche Impressum Kontakt english

IEE Ingenieurbüro Energieeinsparung GmbH

Kurzinfo

Wind-Wasserstoff für Kraftstoff und Netzregelung

Die gesamte installierte Windkraft im deutschen Stromversorgungsnetz beträgt mehr als 20.800 MW. In den nördlichen Bundesländern sind daraus ernsthafte Probleme durch zeitweilige Überlastung für Netzgebiete entstanden. Zu Starkwindzeiten ist der Netzbetreiber veranlasst, durch Einsatz des Netzsicherheitsmanagements Windenergieanlagen vom Netz zu trennen. Wertvolle CO2-freie Energie geht damit unwiederbringlich verloren.

Mit der Wind-Wasserstoff-Station soll die sonst verloren gehende Energie gespeichert und als Kraftstoff oder Regelenergie zur Verwendung kommen.

Die durch Einwirkung des Netzmanagementsystems ausfallende Windenergie geht durch Speicherung mittels Wasserstoff nicht mehr verloren. Der gespeicherte Wasserstoff dient der Mobilität als Kraftstoff und dem elektrischen Netz zur Netzregelung.

Erst durch die Umwandlung regenerativer Energie in Wasserstoff wird ein absolut CO2-freier Kraftstoff/Energieträger zum Einsatz kommen. Dabei erfolgt die Anpassung der bereits entwickelten Station zur Aufnahme überschüssiger Windenergie am konkreten Standort Windpark Miltzow und deren Nutzung für die Gewinnung von Kraftstoff und Regelenergie.

Durch Bereitstellung einer vorhandenen Windkraftanlage mit einer Leistung von 1.500 kW durch die e.dis Natur Erneuerbare Energien GmbH kann auf die bestehende Infrastruktur zurückgegriffen werden.

Dieses Projekt wird durch die IEE Ingenieurbüro Energieeinsparung GmbH realisiert.

Folgende Unternehmen und Einrichtungen sind beteili

  • e.dis Natur Erneuerbare Energien GmbH
  • Wasserstofftechnologie-Initiative Mecklenburg-Vorpommern e. V.
  • IFEU Institut für Energie und Umwelt (IFEU e. V. an der FH Stralsund)
  • Inventivest GmbH
  • Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e. V.

Webseite: www.iee-gmbh-berlin.de